Convective Outlook für Dienstag, 15.08.2017

 

Gültig von: 15.08.2017 12:00 MESZ bis 16.08.2017 06:00 MESZ

Herausgegeben am: 15.08.2017 00:00 MESZ

Forecaster: Philipp Joppe

 

Warnsituation:

Warnstufe 1 wurde herausgegeben durch das Auftreten von Vereinzelten Gewittern mit Starkregen und Mengen bis zu 30 l/m² innerhalb kurzer Zeit, lokal schweren Sturmböen und Hagel mit Korngrößen von über 3cm kommen kann.

 

Warnstufe 0 wurde ausgegeben auf Grund von Gewittern mit Sturmböen bis 90km/h und kleinkörnigen Hagel.

 

Synoptische Übersicht:

Im Laufe des Dienstags bewegt sich ein Höhentrog mit vorgelagerter Tiefdruckrinne auf Deutschland zu. Dabei kann nach aktuellen Stand noch eine vorher durchziehende Kaltfront bzw. Konvergenzlinie bereits am Nachmittag für dynamische Hebung sorgen. Allerdings wird diese durch eine sehr wahrscheinlich eintretende Kaltluftadvektion gehemmt werden. Im Süden Deutschlands wird die Konvektion durch orographische Hebung unterstützt.

 

 

Diskussion:

Morgen liegen über Deutschland Luftmassen mit hohen PPW- Werten (niederschlagbares Wasser) von bis zu 40mm. Diese können bei Gewittern dann für Starkregen und hohe Niederschlagssummen innerhalb kurzer Zeit sorgen. Die CAPE- Werte für den Dienstag liegen mit 1000-1500J/kg im mäßig labilen Bereich, wozu auch noch ein teilweise recht starker Deckel über die CIN- Werte kommt. So kann auch größerer Hagel mit Korngrößen um 3cm nicht ausgeschlossen werden. Im Süden hilft bei der Entwicklung der Gewitter die Orographie zusätzlich aus, sodass es dort zu hochreichender Konvektion kommen kann. Zwar sind die Winde in der Höhe nicht besonders stark, dennoch kann es zu Gewitterformationen, wie einer Gewitterlinie bzw. einem Bow- Echo kommen.

 

Modellvarianz:

Es gibt aktuell noch Unsicherheiten, ob es eine Konvergenzlinie oder eine vorgelagerte Kaltfront geben wird, wodurch der Beginn der Gewitter nicht wirklich abzuschätzen ist. Zudem gibt es Unsicherheiten was die Konvektion betrifft, da die Atmosphäre am Dienstag gedeckelt sein wird. Allerdings berechnet das AROME- Modell beispielsweise ein sog. Bow- Echo (Gewitterlinie in Bogenform) für den Dienstagnachmittag. Alle Modelle sind sich in der Gesamtsituation einig, nur in den Details wie den Niederschlagsereignissen gibt es Unsicherheiten.

Es gilt, dass es bei Weitem nicht jeden treffen wird, sondern die Gewitter mit Starkregen örtlich sehr begrenzt auftreten können. Die aktuellen Warnungen gibt es in der WarnWetter App des DWD.